Tilgungszuschuss Corona für Schausteller, Messe- und Eventbranche sowie Taxi- und Mietwagengewerbe

Tilgungszuschuss Corona für Schausteller, Messe- und Eventbranche sowie Taxi- und Mietwagengewerbe

Der Tilgungszuschuss richtet sich an Schausteller und Marktkaufleute, die Veranstaltungs- und Eventbranche mit Messe-, Ausstellungs- und Kongressveranstaltern einschließlich Messebauer, Veranstaltungstechnikdienstleiter und Zeltverleiher und Zirkusse sowie Taxi- und Mietwagenunternehmen. Von der Jahrestilgungsrate im Jahr 2020 wird einmalig die Hälfte mit einem Satz von 80 Prozent gefördert. Die maximale Förderung beträgt 150.000 Euro je Antragsteller – soweit sich im Einzelfall kein geringerer Höchstbetrag aus beihilferechtlicher Sicht ergibt. Der Tilgungszuschuss ist kumulierbar mit der Überbrückungshilfe des Bundes und dem fiktiven Unternehmerlohn.

Anträge können bei den Industrie- und Handelskammern gestellt werden. Diese übernehmen die Vorprüfung der An-träge auf Vollständigkeit und Plausibilität. Die Bewilligung und Auszahlung der Förderung erfolgt dann durch die L-Bank.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren sowie die Antragsformulare finden Sie hier.

Zur Plattform der regionalen Industrie- und Handelskammer gelangen Sie hier.


Tilgungszuschuss Corona für Schausteller, Messe- und Eventbranche sowie Taxi- und Mietwagengewerbe

Der Tilgungszuschuss richtet sich an Schausteller und Marktkaufleute, die Veranstaltungs- und Eventbranche mit Messe-, Ausstellungs- und Kongressveranstaltern einschließlich Messebauer, Veranstaltungstechnikdienstleiter und Zeltverleiher und Zirkusse sowie Taxi- und Mietwagenunternehmen. Von der Jahrestilgungsrate im Jahr 2020 wird einmalig die Hälfte mit einem Satz von 80 Prozent gefördert. Die maximale Förderung beträgt 150.000 Euro je Antragsteller – soweit sich im Einzelfall kein geringerer Höchstbetrag aus beihilferechtlicher Sicht ergibt. Der Tilgungszuschuss ist kumulierbar mit der Überbrückungshilfe des Bundes und dem fiktiven Unternehmerlohn.

Anträge können bei den Industrie- und Handelskammern gestellt werden. Diese übernehmen die Vorprüfung der An-träge auf Vollständigkeit und Plausibilität. Die Bewilligung und Auszahlung der Förderung erfolgt dann durch die L-Bank.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren sowie die Antragsformulare finden Sie hier. Achtung: Die Antragsfrist wurde vom 15. Dezember 2020 auf den 24. Februar 2021 verlängert.

Zur Plattform der regionalen Industrie- und Handelskammer gelangen Sie hier.