21.04.2020: Informationen zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen

Hier erhalten Sie Informationen der Landesregierung zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen.


Häufige Fragen und Antworten zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen

Seit Montag, 27. April 2020, gilt in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht.

Was genau bedeutet Maskenpflicht?

Mit der Maskenpflicht ist die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase gemeint. Es geht also um das Tragen einer Alltagsmaske, notfalls auch eines Schals oder Tuchs. Der medizinische Mundschutz soll vor allem dem medizinischen Personal vorbehalten bleiben.

Wann gilt die Maskenpflicht?

Nach Corona-Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg müssen Personen nach ihrem sechsten Geburtstag

  • im öffentlichen Personennahverkehr, also zum Beispiel in U-Bahnen und Bussen sowie an Bahn- und Bussteigen,
  • im Personenfernverkehr (Züge der Deutschen Bahn AG),
  • in Flughafengebäuden sowie
  • in Läden und Einkaufszentren

eine Alltagsmaske oder andere Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Diese Pflicht gilt nicht, wenn dies aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist etwa bei Asthma oder wenn es behinderungsbedingt nicht möglich ist. Sie gilt auch nicht, wenn es einen anderen mindestens gleichwertigen baulichen Schutz gibt etwa Kassierer und Kassiererinnen, die hinter einer Plexiglasscheibe arbeiten.

Warum muss ich eine Maske aufsetzen?

Wenn die gesamte Bevölkerung eine Mund-Nasen-Bedeckung aufhat, dann schützen wir uns gegenseitig vor der Ausbreitung des Coronavirus. Dies ist besonders jetzt wichtig, wenn Maßnahmen gelockert werden. Die Vorschriften wie Abstandseinhaltung, Hygieneetikette etc. gelten weiterhin.

Wo bekomme ich Masken her?

Masken können in der Apotheke, im Einzelhandel und im Online-Handel erworben werden. Auch können die Mundbedeckungen selbst gebastelt bzw. genäht werden. Hierfür findet man im Internet, beispielsweise unter www.landfrauen-hohenlohe.de, einige Anleitungen. Wenn man keine solchen Masken zur Verfügung hat, reicht auch ein Schal oder Tuch als Mundbedeckung aus. Vom Landratsamt Hohenlohekreis können keine Masken bezogen werden. Die Kreisverwaltung stattet medizinische Einrichtungen wie das Hohenloher Krankenhaus, Altenheime, Ambulante Pflegedienste usw. mit Schutzmasken aus.

Wie setze ich die Maske ab und auf?

Es ist zu beachten, dass die Maske richtig getragen wird, sonst erzielt sie keine Wirkung. Es ist wichtig, dass

  • man vor dem Aufziehen der Maske gründlich die Hände wäscht
  • anschließend die Maske an den Gummis/Trägern greift und diese hinter die Ohren legt bzw. am Hinterkopf festbindet
  • die Maske dicht über der Nase, an den Wangen und am Kinn anliegt
  • man darauf achtet, dass die Maske nur an den Trägern bzw. am Rand zurechtgerückt bzw. angefasst wird

Auch beim Abnehmen der Maske sollte nicht der Stoff berührt werden. Die Mundbedeckung kann nach dem Abnehmen zum Trocknen aufgehängt werden. Hierbei sollte die Maske aber nicht ausgeschüttelt werden. Stoffmasken, also die selbstgenähten Masken, sind wiederverwendbar und können auch gereinigt werden, 60 Grad mit normalem Vollwaschmittel. Nach dem Abnehmen der Maske müssen erneut die Hände gewaschen werden.

Eine Anleitung finden Sie auch in diesem Video.

 

Bitte beachten Sie diesen Produktrückruf.