14.03.2021: Corona-„Notbremse“ tritt ab Dienstag im Hohenlohekreis in Kraft

33 neue Corona-Fälle am Wochenende – Überschreitung des Inzidenzwertes von 100 für drei Tage festgestellt

Das Landratsamt Hohenlohekreis hat an diesem Sonntag offiziell die Überschreitung des Inzidenzwertes von 100 an drei Tagen in Folge festgestellt und an das Landesgesundheitsamt gemeldet. Diese Feststellung wurde ortsüblich unter www.hohenlohekreis.de bekanntgemacht.

Damit treten ab kommendem Dienstag, 16. März 2021, die Regelungen der „Notbremse“ in Kraft. Dies bedeutet unter anderem:

  • Es gelten wieder erweiterte Kontaktbeschränkungen.
  • Museen, Galerien, Gedenkstätten, zoologische und botanische Gärten müssen schließen.
  • Der Einzelhandel darf kein „Click&Meet“ mehr anbieten.
  • Außensportanlagen werden geschlossen.
  • Betriebe zur Erbringung körpernaher Dienstleistungen (ohne Friseure) müssen schließen.

Die „Notbremse“ ist in § 20 Abs. 5 S. 2 CoronaVO geregelt, die genauen Regelungen sind auf den FAQ-Seite des Landes zu finden: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/ unter „Was bedeutet die „Notbremse“?“

Das Gesundheitsamt des Hohenlohekreises hat an diesem Wochenende insgesamt 33 neue Corona-Infektionsfälle an das Landesgesundheitsamt gemeldet, alle am Samstag.

Betroffen ist unter anderem eine Kinderbetreuungseinrichtung im Raum Öhringen. Dort ist die Virusvariante B.1.1.7 nachgewiesen, so dass dort für mehr als 50 Kontaktpersonen eine Quarantäne angeordnet wurde.

Außerdem sind durch einen Fall in einer Kinderbetreuungseinrichtung im Raum Künzelsau 22 Personen in Quarantäne, durch eine weitere Einrichtung im Raum Öhringen nochmals 25 Personen.

Ein Ausbruchsgeschehen wurde in einem Unternehmen im Jagsttal festgestellt, dort gibt es bislang vier bestätigte Fälle.

Durch Fälle an zwei Schulen im Raum Künzelsau sind außerdem rund 30 Personen von einer Quarantäne betroffen. Insgesamt musste an diesem Wochenende für mindestens 150 Personen eine Quarantäne verhängt werden.